CBD-Öl für Tiere – Besiegt Angst und Stress 

CBD-Öl gegen Stress und Angst bei Tieren

Inhaltsverzeichnis

Tiere sind sehr emotionale Wesen. Sie können einfühlend sein, Spaß haben und Wohlbehagen zeigen. Tiere können aber auch Ängste empfinden, leiden und unter Stress stehen.

Tierfreunde sollten immer gut auf die Gefühle ihrer Tiere achten. Gefühle, wie starke Angstzustände oder Aggressionen, können den Tieren das Leben unerträglich machen.

Der Jahreswechsel, mit dem vorhergehenden Weihnachtsstress und der darauf folgenden Silvesterparty, gehört zu den stressigsten angstauslösenden Zeiten. Man muss jederzeit mit einem unverhofft abgeschossenen Böller rechnen, ob nun Feuerwerks Verkaufsverbot, oder nicht. Es ist für Tiere eine unschöne, beängstigende Zeit.

Aber… die Natur hat bekanntlich für jedes Problem ein passendes Mittel zur Hand und das perfekt passende natürliche Mittel bei Ängsten und Stress ist CBD. Es sorgt für eine innere Ruhe und Nervenstärke.

Was ist Angst bei Tieren ?

So, wie Tiere sich freuen können, so können sie auch starke Ängste und Unsicherheiten empfinden… je nachdem, welche Erfahrungen sie in ihrem Leben gemacht haben.

Ängstliche Tiere leiden und gleichzeitig leiden auch ihre Menschen.

Ängste können ausgelöst werden durch:

  • schlechte Erfahrungen
  • Unfall
  • Trennung
  • Tierarztbesuch
  • Krankheit
  • Schmerzen
  • genetische Veranlagung
  • schlechte Sozialisierung

Häufig ist Angst eine Reaktion auf äußere Einflüsse wie beispielsweise:

  • erschreckende Geräusche oder Ereignisse
  • Gewitter
  • Feuerwerk

Nur ein Beispiel: 

Eine Golden Retriever Hündin besitzt viele Jahre ihres Lebens ein sehr stabiles “Nervenkostüm” und es bringt sie nichts aus der Ruhe. Dann aber ändert sich alles durch einen sogenannten “Polenböller”, der unverhofft an einem Sommerabend lautstark knallt. Ausgelöst durch diesen Schreck wird diese Hündin bei jedem Feuerwerk, jedem Knallen, jedem “blöden” Geräusch zum zitternden Nervenbündel.

CBD-Öl hilft Tieren mit Ängst - CBD gegen Angst

Geräuschängste bei Tieren sind leider ein weit verbreitetes Problem in unserer hektischen und lauten Welt.

  • Unruhe
  • Panik
  • Schnelle Atmung, Hecheln
  • Zittern
  • Flucht und Vermeidung (zum Beispiel von Orten oder Menschen)
  • Unsauberkeit
  • Zerstörungswut
  • Appetitlosigkeit
  • Erbrechen
  • Aggression
  • Reizbarkeit

Jeder Mensch kennt sein Tier am besten…

Wie kann ich mein Tier zusätzlich zum CBD noch unterstützen?

  • Besonders zum Jahreswechsel sollte man sich Zeit für seine Tiere nehmen und sie auf keinen Fall alleine lassen.
  • Hunde sollten beim Spaziergang besonders gut gesichert werden, damit kein unverhofft abgeschossener Böller sie in Angst und Panik in die Flucht jagen kann.
  • Ruhige und gelassene Menschen sind für Tiere sehr wichtig. Unruhe überträgt sich.
  • Körperliche Nähe hilft vielen Tieren. Kuscheln hilft dem Menschen und auch dem Tier.
  • Ablenkung durch beispielsweise laute Musik oder einem lauteren Fernseher.
  • Einige Menschen fahren mit ihrem Hund in der Silvesternacht im Auto über die Autobahn.
  • Es gibt Menschen, die ihren Tieren Watte in die Ohren stopfen und den Kopf mit einem Schal umwickeln … ob das hilft bleibt fraglich.
  • Ein Thundershirt kann Tieren helfen, speziell auch Hunden und Katzen. Ein Thundershirt ist ein eng anliegender und beruhigend wirkender Body, der in Angstsituationen unterstützen kann. Anstelle eines gekauften Thundershirts kann man es auch mit einer speziellen Wickeltechnik versuchen.
  • Tellington TTouch® kann auch unterstützend wirken.
  • Einige Menschen geben ihren Hunden Eierlikör. Es mag ja sein, dass die Menge das Gift macht, aber ob Alkohol die Lösung ist, das ist schon zweifelhaft.

Medikamente bei Geräusch-Ängsten?

Früher wurde Tieren das Arzneimittel Acepromazin bei Geräusch-Ängsten verabreicht. Das sollte man nach heutigem Wissen auf keinen Fall tun. Acepromazin wird auch unter den Handelsnamen Vetranquil, Calmivet, Sedalin und Prequillan vertrieben. Dieses Neuroleptikum scheint äußerlich eine gute Wirkung zu haben, es macht die Tiere “platt”. Leider weiß man mittlerweile, dass das Geräuschempfinden und die damit verbundene Angst von diesem Medikament nicht beeinflusst wird. Das heißt: Das Tier ist in seinem handlungsunfähigen, “platt” und wehrlos gemachten Körper gefangen und trotzdem zu 100% seiner Angst ausgesetzt. Eine entsetzliche Vorstellung.

 »Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.«
Aristoteles

CBD für Katzen

CBD gegen Stress und Angst 

Der Wirkstoff Cannabidiol (CBD) im Hanf ist seit Jahrtausenden für seine angstlösende Wirkung bekannt. Dabei hat es keine berauschende Wirkung und kann legal gekauft werden.  

Viele Studien haben mittlerweile gezeigt, dass CBD bei Angststörungen hilfreich ist. Für Menschen hat sich die Einnahme von CBD schon mehr als bewährt. Es hilft nachweislich unserer Gesundheit und unserem Wohlbefinden, aber auch unsere Tiere kann ein gutes, hochwertiges CBD Öl wirkungsvoll unterstützen. CBD kann Tieren in stressigen Situationen helfen sich zu beruhigen und zu entspannen. Es hilft ihnen zur Ruhe zu kommen. 

Was ist CBD?

CBD ist die Kurzform von Cannabidiol und hat nichts mit dem berauschenden Stoff (THC) der Hanfpflanze zu tun. Gewonnen wird diese natürlich vorkommende Substanz aus der Blüte der Hanfpflanze und viele der therapeutischen Wirkungen von CBD wurden mittlerweile von Wissenschaftlern und Ärzten weltweit bestätigt. Dabei ist CBD eine natürliche, unbedenkliche und nicht süchtig machende Substanz. 

Wie wirkt CBD?

CBD gehört zu den natürlichen Substanzen der Hanfpflanze, die auf das körpereigene Cannabinoid System wirken. CBD interagiert mit den körpereigenen CB1 und CB2 Rezeptoren. Diese Rezeptoren kommen in fast allen Organen vor, besonders viele befinden sich im Gehirn. Der Körper kann Endocannabinoide selbst herstellen und weil CBD den körpereigenen Endocannabinoiden so ähnlich ist, wird es vom Körper problemlos akzeptiert.

Stress, Angst und Panik lösen immer eine Überreaktion des Nervensystems und damit die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol aus. Studien zeigten, dass Cannabidiol eine deutliche Reduktion des Stresshormons Cortisol bewirkt. Durch eine regelmäßige CBD Einnahme kann das Cannabidiol im menschlichen und tierischen Organismus seine beruhigende Wirkung entfalten und für einen Stressabbau sorgen.

Heilkraft Online-Shop für effektive Natursubstanzen
ANZEIGE

Wirkungungen von CBD und anderen Cannabinoiden

  • Entzündungshemmung
  • Schmerzlinderung
  • Serotoninausschüttung
  • Angst- und krampflösend
  • Antioxidative Eigenschaften
  • Entspannend und beruhigend
  • Aufmerksamkeits- und konzentrationsfördernd
  • u.v.m.

Mögliche Nebenwirkungen 

Erfahrungsgemäß wird CBD sehr gut vertragen. Die Dosierung sollte langsam angepasst und Reaktionen und Wohlbefinden des Tieres beobachtet werden. Nebenwirkungen werden sehr selten beobachtet. Bei einer zu hohen Dosierung könnte es zu Durchfall oder Erbrechen kommen.

CBD Öl – wann beginnen?

Im besten Fall fängt man mit der Gabe von CBD einige Tage vor Beginn von Stress oder Knallerei an. Umso früher es regelmäßig gegeben wird, umso besser kann sich der Organismus darauf einstellen und das Öl seine beruhigende Wirkung sanft entfalten und unseren Tieren helfen.

Das CBD-Hanföl kann unbedenklich für Menschen und Tiere verwendet werden.

Dosierung von CBD-Öl – Hunde, Katzen und Pferde

Die wirksame Menge an CBD Hanföl ist einerseits vom individuellen Körpergewicht abhängig. Sie richtet sich auch nach der Stärke der zu erwartenden Stressreaktion des Tieres und somit also immer vom Einzelfall ausgehend.

Bein Katzen ist es wichtig, darauf zu achten, dass das CBD-Öl terpenreduziert ist. Auch die Vermeidung von THC ist ratsam. Generell reicht bei Katzen die Gabe eines Öls in einer Stärke von 2,5%.

Bei Pferden zeigte sich, dass sie mit weniger Milligramm CBD pro Kilogramm Körpergewicht auskommen. Es können schon mit 10 Tropfen eines 10%-igen Öls pro Tag gute Ergebnisse erzielt werden. Die benötigte Menge ist auch hier dem Einzelfall anzupassen.

Alle Dosierungsempfehlungen sind generell nur als Richtwerte zu sehen, die Menge kann bei Bedarf auch problemlos überschritten werden. Eine Überdosierung ist quasi nicht möglich. Bei sehr hohen Dosierungen stellt sich eine intensive Entspannung oder auch Müdigkeit ein.

Im Akutfall als Einzelgabe empfiehlt sich auch eine Tropfengabe nach unten angegebenen Mengen.

Die optimale CBD-Öl Gabe erfolgt ohne Nahrung sublingual, also direkt über die Mund- oder Maulschleimhaut. So wird es schnell über die Schleimhaut aufgenommen, gelangt in den Blutkreislauf und hilft so schneller bei Angstzuständen. Am besten wird es direkt in die Backentasche getropft, oder mit dem Finger auf die Schleimhaut geschmiert. Über das Futter verabreicht ist der Effekt gedämpfter und langsamer.

CBD-Öl für Hunde

Dosierungsempfehlung

Katzen

1 – 2 Tropfen 2,5% CBD
oder 1 Tropfen  5% CBD

Hunde

Je 10kg Körpergewicht
2 – 3 Tropfen 5% CBD

alternativ je 10 Kg Körperwicht
1 – 2 Tropfen 10% CBD

Pferde

Je 100 kg Körpergewicht
1 – 2 Tropfen 10% CBD

Fazit – CBD-Öl für Tiere

Jedes Tier ist anders und jedes Tier reagiert anders auf CBD. Cannabidiol ist kein Medikament, es kann aber das Wohlbefinden unserer Tiere fördern und ihre Gesundheit unterstützen.  

Abschließend einige Studien zu CBD und Ängsten

Cannabidiol als potenzielle Behandlung von Angstzuständen
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4604171/ 

Cannabidiol induziert bei Versuchstieren mit Typ-1-Diabetes durch mehrere Wirkorte antidepressive und angstlösende Wirkungen
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33464458/ 

Cannabidiol Studie
https://cbd360.de/wp-content/uploads/cbd-studie.pdf 

Cannabidiol reduziert die Angst, die durch simulierte öffentliche Reden bei Patienten mit behandlungsnaiver sozialer Phobie ausgelöst wird.
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21307846/ 

HILFE ZUR SELBSTHILFE

partizipiere vom Wissen vieler Anwender

Komme in unsere kostenlosen Telegram Gruppen, wo du Tipps und Hilfe von erfahrenen Anwendern und versierten Therapeuten zu gesundheitlichen Fragen erhälst. Hier kannst du dich ebenfalls mit gleichgesinnten Menschen austauschen.

5 5 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x