DMSO (Dimethylsulfoxid) als Wirkstoff gegen Krebs?

DMSO gegen Krebs

Brief aus Auetal

Die persönliche Leidens- und Erfolgsgeschichte von Kurt Hogrefe, geb. 3.3.1938,
erreichte mich per Brief im Januar 2019. Er war im Jahr 2009 an Prostatakrebs erkrankt.

Der für Prostatakrebs signifikante PSA-Wert war im Juli 2018 auf 668 gestiegen. Die
Einnahme von Prednisolon und dem Antiandrogen Abirateron (Zytiga) brachte keine
Besserung. Die Prostata war vollständig entfernt worden. Aber das „seit langem
metastasierende Prostatakarzinom“ (Arztbrief) hatte sich inzwischen im Halswirbel-,
Brustwirbel-, Lendenwirbel- und Beckenbereich ausgebreitet. Eine erheblichen Einengung des Rückenmarks durch Tumorwachstum mit stetig stärker werdenden
Lähmungserscheinungen erzwang eine Operation (Dekompression durch Dorsale
Laminektomie).

Die Lähmungserscheinungen konnten beseitigt werden. Der aggressive metastasierende Prostatakrebs breitete sich jedoch weiter aus. Kurt Hogrefe wurde zum Pflegefall mit palliativer Versorgung. Schmerzmittel brachten keine Linderung.

Im Internet wurde Kurt Hogrefe auf „Das DMSO Handbuch“ von Dr. Hartmut Fischer aufmerksam und entschied für sich, keine Medikamente mehr zu nehmen – nur noch DMSO, welches er mit 3 Teelöffeln in ein Wasserglas tat, um es morgens regelmäßig und in Zukunft zu trinken. In wenigen Tagen linderten sich die Schmerzbeschwerden. Kurt Hogrefe ist heute beschwerdefrei. Eine gute Lebensqualität ist wieder hergestellt. Der PSA-Wert ist auf 9,5 gesunken.

Das DMSO hat geholfen

Heute, am 10. Februar 2019 telefonierte ich mit Kurt Hogrefe. Es geht ihm gut.
Mit seinen 80 Lebensjahren signalisierte er mir eine körperliche und geistige Vitalität – von allem Leidensdruck befreit.


Autor:

Tierarzt Dirk Schrader, Hamburg – www.tieraerzte-hamburg.com

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x