Löwenzahn-Honig

Inhaltsverzeichnis

Im Frühling leuchten wieder ganze Landstriche im warmen, sonnigen Gelb der Löwenzahnblüten. Es ist der beste Zeitpunkt, um aus den Blüten einen aromatischen Löwenzahn-Honig herzustellen. Löwenzahn ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und der selbstgemachte Honig aus den Blüten ist eine leckere, vegane Alternative zum Bienenhonig. Der Geschmack vom Löwenzahn-Honig, auch Löwenzahn-Sirup genannt, ist herb-fruchtig. 

Löwenzahnblüten sammeln

Die Blütezeit des Löwenzahns ist von April bis Anfang Juli und die perfekte Erntezeit ist an einem trockenen, sonnigen Tag, wenn die Blüten voll erblüht sind.

Beim Sammeln sollte darauf geachtet werden, dass die Blüten grad keinen Insekten-Besuch haben, oder die Insekten sollten vorsichtig heraus geschüttelt werden. 

Um Schadstoffe zu vermeiden sollte beim Sammeln darauf geachtet werden, dass nur Blüten abseits von Straßen und landwirtschaftlich bewirtschafteten Flächen gesammelt werden.

Zutaten

  • ca. 200 Gramm (oder ca. ein gefülltes 2 Liter-Maß) Löwenzahnblüten.
  • 1 Liter Wasser
  • 1 kg Zucker
  • ½ Bio-Zitrone

Rezept

  1. Die gelben Blütenblätter von den grünen Kelchen zupfen und in einen Kochtopf geben.
  2. Wasser und dünne Zitronenscheiben dazu geben.
  3. Diese Mischung 2 Stunden ziehen lassen.
  4. Kurz aufkochen lassen.
  5. Über Nacht abkühlen und ziehen lassen.
  6. Die Blüten über ein feines Sieb abgießen und ausdrücken. 
  7. Den Sud mit dem Zucker in einen Kochtopf geben.
  8. Alles zum köcheln bringen.
  9. So lange einkochen lassen, bis sich die Menge halbiert hat und der Löwenzahn-Honig abgekühlt eine Honig ähnliche Konsistenz zeigt (testen auf einem Teller).  
  10. Den heißen Sirup in saubere Gläser abfüllen.

Der sauber und heiß abgefüllte Löwenzahnhonig ist kühl und dunkel gelagert (durch den hohen Zuckeranteil) bis zur nächsten Löwenzahnblüte haltbar. 

Verwendung

Löwenzahnhonig hat eine positive Wirkung bei Husten und Halserkrankungen.

Verwenden lässt sich der Löwenzahnhonig ähnlich wie Agavendicksaft oder auch Ahornsirup. Er passt mit seinem fruchtig-herben Geschmack in viele Speisen und Getränke:

  • in Tee oder Kaffee – beispielsweise in einem leckeren, gesunden Chaga-Tee
  • Smoothies
  • Süßspeisen
  • Limonaden
  • als Brotbelag
  • in Müsli, Quark oder Joghurt 
  • Gebäck 
Heilkraft Online-Shop für effektive Natursubstanzen
ANZEIGE

Tipp: Löwenzahn-DMSO-Auszüge

DMSO ist ein effizientes und ideales Pflanzen-Auszugsmittel. 

Pflanzen und Pflanzenteile werden für einen Frischpflanzenauszug frisch geerntet, mit einem Keramikmesser zerkleinert und in einem Glas mit reinem DMSO übergossen. Alle Pflanzenteile sollten mit DMSO bedeckt sein und nichts mehr herausschauen. Dieses Glas sollte dunkel stehen. Schon nach 3 Tagen ist ein ca. 90% DMSO-Frischpflanzenauszug fertig und kann durch einen Glastrichter, ein Baumwolltuch oder einen Kaffeefilter gefiltert werden. Metall- und Plastik-Utensilien sollten zur Herstellung nicht verwendet werden.

Beim Löwenzahn zeigt besonders die Löwenzahnwurzel Heilkräfte bei verschiedenen Krebsarten. 

DMSO Auszüge sollten aufgrund einer besseren Haltbarkeit nur bis maximal 60% DMSO-Gehalt verdünnt werden.  

HILFE ZUR SELBSTHILFE

partizipiere vom Wissen vieler Anwender

Komme in unsere kostenlosen Telegram Gruppen, wo du Tipps und Hilfe von erfahrenen Anwendern und versierten Therapeuten zu gesundheitlichen Fragen erhälst. Hier kannst du dich ebenfalls mit gleichgesinnten Menschen austauschen.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Anke Scheil
Anke Scheil
5 Tage zuvor

Hallo an das Team,
ich habe 2 Fragen zu den Produkten, die ich durch Euch und vor langem schon bei Dirk Schrader kennengelernt hatte. Die dringendere Frage leider zu einer irrtümlichen Überdosierung:

Mein 6 Monate alter Schäferhundrüde Arax hat gestern Abend das falsche Pulver in sein Futter bekommen. Statt des Arthridonum H hat er fälschlicherweise 4 TL Kaiser-Natron ins Futter bekommen (pure Verwechslung der Patentante, die ihn gestern gefüttert hat, die Dosen standen nebeneinander und Sie kennt sich damit überhaupt nicht aus und hat nicht darauf geachtet). Er hat gestern viel Wasser getrunken, in der Nacht rumorte es etwas in seinem Magen, Verdauungstrakt, auch heute ausreichend Wasser getrunken und heute Mittag hatte er etwas dünne Verdauung. Er ist munter, wohlauf und weiterhin sehr agil, in der heutigen Welpenschule topfit.
Was ist zu tun, was kann oder sollte ich tun? Kann sich dadurch langfristig der Basen-Säurehaushalt – ph-Wert – verändern, hat dies langfristige Nachteile auf seine Verdauung, Aufnahme der Nährstoffe etc.? Sollte ich beim Tierarzt vorstellig werden oder nach einer gewissen Zeit dort etwas überprüfen lassen?

Zum Arthridonum H, dies gebe und wollte ich nach Euren Info-Blättern weitergeben als Kur die nächsten 12 Wochen, die erste Woche hat er bereits bekommen die doppelte Dosis (8 ML für 23 kg = 1 ML 1,25 g), ab der 3. wollte ich die Dosis dann minimieren. Aufgrund seiner Rasse und nachdem ich im Infoblatt gelesen hatte, auch zu empfehlen bei Hunden im Wachstum.
Zu seiner Ernährung: Er wird überwiegend gebarft und ab und zu bekommt er Nassfutter für 1-2 Wochen, dies auch ganz so, wie im Infoblatt zur Ernährung des Hundes beschrieben (Wechsel).

Danke vorab für Eure Hilfe, bezüglich der Überdosis Natron sind wir noch völlig daneben und verunsichert. Viele Grüße von Anke mit Arax.

Zum Nachtrag: Dank Eures Wissens und der Weitergabe dessen, konnte mein Ellex – Hovawart und 9 Jahre aktiv im Hundesport – trotz chronischer Bauchspeicheldrüsenentzündung und anderen Wehwechen 15 1/2 Jahre alt werden!

DANKE!

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x