Rekordgenesung bei Demenz

Rekordgenesung bei Demenz

  Fab      2021-05-18 12:48

Kerndaten

Hund

  • Geschlecht: weiblich
  • Alter: 16

Gesundheitliche Vorgeschichte

Seit einigen Wochen begann sie tüdelig zu werden. Nachts und tagsüber ziel- und rastloses Herumlaufen. Keiner wusste woher es kam. Tierarzt meinte es wäre Demenz und normal für das Alter. Seit Jahren schon Spondylose in der Wirbelsäule, Probleme Treppen zu laufen.

Erhaltene Diagnose

Demenz, Spondylose

Erfolglose Therapieversuche

Zur Behandlung vermuteter Schmerzen gab der Arzt dann Schmerz- und Rheumamittel. Sie hatte diese gar nicht vertragen und am nächsten Tag der ersten Gabe der Mittel fürchterlich erbrochen. Haben wir direkt wieder abgesetzt.

Letztlich erfolgreiche Therapie

Einmal am Tag Einlauf mit Chlordioxid aus 250ml Wasser und jeweils 3 aktivierten Tropfen der zwei Komponenten. Zusätzlich eine orale Gabe täglich, aus jeweils 3 aktivierten Tropfen mit 20ml Wasser bei 30kg Gewicht. Ernährung auf Barfen und frisches Gemüse umgestellt, Phytomoor und Arthridonum wegen der Spondylose, Zeolith abends. Innerhalb der ersten beiden Tage keinerlei Verbesserung. Am dritten Tag noch mehr Unruhe, alles verschlimmerte sich deutlich. Sie lief nur noch umher und legte sich gar nicht mehr hin. Ab Tag 4 deutlich mehr Ruhe. Sie begann sich hinzulegen und wurde unauffälliger. Über zehn Tage Chlordioxid verabreicht und heute ist sie komplett im Wesen verändert. Rast und tobt herum, spielt mit anderen Hunden rennt Treppen hoch (konnte sie vorher nicht mehr).

Bilder und Befunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.