Parkinson mit CDS fast komplett weg

Parkinson mit CDS fast komplett weg

  Fab      2021-05-04 11:17

Kerndaten

Mensch

  • Geschlecht: weiblich
  • Alter: 49

Gesundheitliche Vorgeschichte

Es begann 1997 mit einem Fersensporn an beiden Füßen. Durch die Schmerzen und die das  Gangbild verändernde Schonhaltung entwickelten sich mehr und mehr Fehlstellungen in der Wirbelsäule. Es folgten jahrelange Besuche bei Orthopäden, anderen Ärzten, Schmerztherapeuten und so weiter. Symptome schlichen sich immer mehr ein. Anfangs oft in der Dämmerung schwindlig. Später Gerüche nicht mehr richtig unterscheidbar. Über die letzten Jahre kamen sporadisch immer wieder Schübe, wodurch es dann auch immer schlimmer wurde. Zum Schluss war laufen nur noch schwer möglich. Am Ende war ich auf Rollator oder Gehstock angewiesen. Lichtempfindlichkeiten kam hinzu und alles irritierte, weil die Welt phasenweise in wackelnden Bildern wahrnehmbar war. Höhenunterschiede waren auch schwer abzuschätzen, also ziemliche Sturzgefahr So unglaublich, wie es für sie selbst ist, sämtliche Parkinson-Symptome sind weg und das bereits nach den ersten vier Tagen. Sie kamen auch nicht wieder.

Erhaltene Diagnose

Leukozitose mit ständig wechselnden Entzündungen, Migräne, Hashimoto, LWS-Syndrom, Refluxkrankheit, chronische Bronchitis und beginnender Morbus Parkinson seit nun bereits 5 Jahren

Erfolglose Therapieversuche

Jahrelange Besuche bei Orthopäden, anderen Ärzten, Schmerztherapeuten, etliche Medikamente usw.

Letztlich erfolgreiche Therapie

Ende März 2021 begann die Einnahme von CDS, anfangs mit 5 Tropfen pro 1 Liter Wasser, 5 Tage später 10 Tropfen auf 1 Liter und wieder 5 Tage später folgte eine Erhöhung auf 15 Tropfen pro 1Liter. Diese Dosierung wurde später dann auf 20 Tropfen erhöht. Bereits nach 4 Tagen deutliche Besserungen. Als erstes war das Schwindelgefühl weg und der Geschmackssinn besserte sich ab der ersten Einnahme. Der Tremor in der rechten Hand kam nicht wieder. Acht Tage später ar noch einmal ein leichtes Muskelzittern, was sich aber nicht weiter ausbreitete. Auch kam kein  unkontrollierbares Schulterzucken mehr vor. Fast 7 Wochen lang, beinahe täglich waren diese Attacken des Zuckens im Bein und in der Schulter! In jeder Phase dieser Attacken wurde es immer schlimmer als zuvor. Mit der Einnahme von CDL war es weg. Die Schmerzen sind weg, es ist nur noch ein leichter Druck übrig, wo es vorher schmerzte. Zuckungen und Tremor auch komplett weg. Die Medikamente werden peu a peu abgesetzt. Die Schmerzen in der Wirbelsäule sind fast weg, auch hier ist nur noch ein Druck zu spüren. Aufrechtes Laufen ohne Einschränkungen ist auch wieder möglich. Die Bronchitis löst sich gefühlt auch zunehmend auf. Ein bisschen hüsteln ist noch übrig.

Bilder und Befunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.