Chlordioxid-Einlauf (ohne Vorerkrankungen)

Chlordioxid-Einlauf (ohne Vorerkrankungen)

  Herbert Stumpf      2022-06-15 11:34

Kerndaten

Mensch

  • Geschlecht: männlich
  • Alter: 63 Jahre

Gesundheitliche Vorgeschichte

Im Jahre 2018: Keinerlei Übelkeit oder Appetitverlust, jedoch permanenter Durchfall, insbesondere die ganze Nacht hindurch, was sehr unangenehm ist, da man im Schlaf den Schließmuskel nur hinsichtlich Feststoffen, aber nicht hinsichtlich Flüssigkeiten und Gasen kontrollieren kann, also gezwungen ist, sich ständig halbwegs wach zu halten.

Erhaltene Diagnose

Kein Arztbesuch durchgeführt (Selbstbehandlung)

Erfolglose Therapieversuche

Chlordioxid 2-Komponenten oral eingenommen brachte keine Besserung: Da ich die ersten zwei Nächte auf Reisen war, konnte ich keinen Chlordioxid-Einlauf machen, sondern nur Chlordioxid-Einlauf nehmen, die aber keinerlei Besserung bewirkten.

Letztlich erfolgreiche Therapie

Erst nach der dritten Nacht, als ich wieder zuhause war, ergriff ich die seltene Gelegenheit des vermutlich total entleerten Enddarms und machte mir einen Chlordioxid-Einlauf mit 20 Tropfen á 700 ml. Ergebnis: Sofort war die Verdauung wieder tiptop in Ordnung (was sich freilich erst nach 24 Stunden in Form der ersten festen Verdauung zeigte). Anmerkung: Zwei Jahre zuvor (2016) hatte ich Chlordioxid-Einläufe probehalber durchgeführt (ohne Anlass). Messbare Wirkungen: - Seltsame unverdaute halb-transparente stoffliche Auswürfe, vermutlich abgelöster parasitärer Biofilm - Nach dem zweiten Einlauf keine Notwendigkeit mehr, Magnesium zu substituieren, um Wadenkrämpfe zu vermeiden (bisher mussten spätestens alle 3 Tage erhebliche Mengen Magnesium-Nahrungsergänzungs-Brausetabletten oder Magnesiumchloridlösung eingenommen werden, sonst kam es zu Muskelkrämpfen morgens früh) - Im Zuge der Einlaufbehandlung hat sich die bisherige Stuhlgang-Gewohnheit (bisher einmal täglich eine große Portion Stuhlgang) bleibend verändert (nunmehr zweimal täglich eine kleiner Portion Stuhlgang) - Dauerhafte Gewichtsabnahme um ca. weitere 3 kg (nachdem im Jahr zuvor eine dauerhafte Gewichtsabnahme um ca. 5 kg nach Installation und Benutzung der UV-Lampe im Badezimmer eingetreten war – siehe gesonderter Erfahrungsbericht)

Bilder und Befunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.